ASTTI-Sommeruniversität für Finanzübersetzung

in Spiez, Schweiz

Die dreitägige Konferenz findet alle zwei Jahre in der Schweiz statt. Sie richtet sich an Fachübersetzerinnen und Fachübersetzer, die sich über die Entwicklungen im Finanzbereich auf dem Laufenden halten wollen.

Experten aus Europa und anderen Ländern erläutern Themen, die für die Übersetzerinnen und Übersetzer von Interesse sind und es ihnen ermöglichen, Fachtexte besser zu verstehen. Auf dem Programm stehen unter anderem Präsentationen zu spezifischen Finanzmarktinstrumenten, der Risikoabsicherung von Finanzinstituten und den Auswirkungen von Regulierung und politischen Entscheidungen auf die makroökonomischen Mechanismen.

Die Praxis-Workshops auf Deutsch, Französisch, Italienisch und Englisch sind spezifischen Finanzthemen gewidmet. Sie werden von Sprachexperten geleitet und konzentrieren sich auf Terminologie, Stil und Übersetzungstechniken.

Dieses Jahr stehen auch sogenannte  «Translation Slams» auf dem Programm. Jeweils zwei Übersetzer bzw. Übersetzerinnen erhalten im Voraus den gleichen Ausgangstext und präsentieren dann auf der Konferenz den von ihnen angefertigten Zieltext. Dabei geht es nicht darum, das Ergebnis zu bewerten, sondern die Übersetzungslösungen und -überlegungen gemeinsam mit dem Publikum zu diskutieren. Ziel ist es, den Prozess des Übersetzens zu beleuchten und Einblick in die Übersetzungsarbeit zu geben.

Auch für Networking bietet das Programm reichlich Raum: Am ersten Abend der Konferenz lädt der ASTTI alle Teilnehmer zu einem Aperitif ein, bei dem Studierende ihre Forschungsarbeiten vorstellen. Am Donnerstag findet ein Gala-Abend statt. Bei der Schifffahrt auf dem Thunersee können die Teilnehmenden das Abendessen geniessen, während die herrliche Landschaft vorbeizieht, die so typisch für die Schweiz ist.